Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

 

       Der Schützenverein Wieckenberg feiert bei

strahlendem Sonnenschein sein jährliches Schützenfest.

Bereits zwei Wochen vor dem eigentlichen Fest fand im Rahmen eines sehr gut besuchten Kinderfestes, bei dem sich die Kleinen an diversen Spielen erfreuen und messen konnten, das Ausschießen des Kinder- und Jugendkönigs statt. Weiterhin wurden noch diverse Pokale und andere Majestäten ausgeschossen.

Am Schützenfest-Samstag wurde mit den traditionellen drei Böllerschüssen das Schützenfest eröffnet. Kinderkönigin in diesem Jahr wurde Ayla Neumann und Hanna Hornbostel wurde erneut Jugendkönigin. Nachdem die Ehrungen für den neuen Kinder- und Jugendkönig vorgenommen wurden setzte sich der Umzug, musikalisch begleitet vom Spielmannszug Wietze und der Feuerwehrkappelle Wettmar, in Bewegung, um den alten König Klaus Warnke sowie den alten Schwarzen König Volker Latsch von zu Hause abzuholen. Dort wurde auch gleich die Kinderkönigscheibe angebracht. Anschließend wurde die Jugendkönigscheibe bei Familie Hornbostel angenagelt. Der Umzug endete wie gewohnt auf dem Festzelt. Nach dem Abendbrot bei den alten Königen ging es auf das Zelt, um nach den Rhythmen von „Hot Stuff“ das Tanzbein zu schwingen.

Am Sonntagvormittag ging es um den neuen Titel des Königs, des Schwarzen Königs und der Damenbesten auf dem Schießstand am Oberfeld. Gegen Mittag marschierte der Umzug in Begleitung des Spielmannszuges Wietze in Richtung Zelt, wo schon viele Gäste warteten, um gemeinsam das von Michael Krüger, Heidjerstube, angerichtete Festmahl einzunehmen. Auf dem Zelt angekommen wurden vom Vorsitzenden Horst-Dieter Ruschel die Proklamationen vorgenommen. Neuer König in Wieckenberg wurde Rene Riebold und Schwarzer König sein Bruder Moritz Riebold. Der Titel der Damenbesten ging an Jasmin Henze. Die erstmalig ausgeschossene Champion-Scheibe erhielt Horst Dieter Ruschel. Auch die Fußballgruppe des SV Wieckenberg schoss ihren König aus. Dieses Jahr errang den Titel Markus Lohmann. Beim Spielmannszug Wietze wurden Musikzugkönig bis 15 Jahre Tiana Renner und ab 16 Jahre Volker Meyerhoff. Der Feuerwehrkönig wurde Rene Vollmershausen.

Nach dem Festmahl gesellten sich der Fanfarenzug Meißendorf sowie der Musikzug Laatzen dazu um den Umzug zusammen mit den schon am Festessen beteiligten Abordnungen der Gastvereine zu ergänzen. Der lange Marsch bewegte sich dann Richtung König und Schwarzen König, wo in diesem Jahr die Königsscheiben am gleichen Giebel ihren Platz fanden. Währenddessen gab es für die Gäste auf dem Festzelt Kaffee und Kuchen. Die neuen Majestäten wurden bei Rückkehr auf dem Zelt würdig in Empfang genommen. Es gab dann Bühnenspiele, angefangen vom Spielmannszug Wietze über den Fanfarenzug Meißendorf und dem Musikzug Laatzen. Zum Ausklang nahm am Abend die Band „Hot Stuff“ wieder das musikalische Zepter und die Schützenschwestern und Schützenbrüder feierten zusammen mit ihren Gästen bis in die späten Abendstunden.